Astroshop

Astroshop.de ist einer der größten Teleskop-Fachhändler Europas.

www.astroshop.de

Login

Planetarischer Abend in Rietberg

Liebe Sternfreunde,

 

am Fr., den 01.04. hatten wir in der Cultura in Rietberg mal wieder einen Planetarischen Abend veranstaltet.
Der Vortrag wurde von dem Amateurastronomen und Arzt Dr. Dietmar Hager aus Linz/Österreich gehalten.
Eine gute Zusammenfassung des Vortrages gab der Bericht in der Glocke wieder.

 

Herr Dr. Hager schreibt dazu auf der Facebookseite Planetarium Rietberg:

 

„Es freut mich sehr, dass die Presse im Bereich Rietberg in BRD unsere kleine Veranstaltung so positiv aufgenommen hat!
Das Thema der Lichtverschmutzung ist nun mal ein globales und das Schöne am Versuch der Verbesserung ist:
- Es ist so einfach, das "Zu viel" an künstlichem Licht bei Nacht zu reduzieren.
Denn anders als bei Luft- oder Wasserverschmutzung, wo man teure Filteranlagen braucht, lässt sich die Lichtverschmutzung mit einem Schalter bereinigen!
- Und jeder kann etwas zum Zurückholen des Sternenhimmels beitragen; indem wir alle schauen, ob und wie unsere Hauszufahrt beleuchtet ist...Haben wir Bewegungsmelder? Verwenden wir Laternen, welche das Licht möglichst nur nach unten, auf den Boden abstrahlen?
- Da Lichtverschmutzung uns als Menschheit auf mehreren Ebenen tangiert, ist es an der Zeit, dies ernsthaft zu verbessern.
Es kostet:
+ Geld für Licht, das keinem hilft
+ Die Natur und nachtaktive Tiere werden gestört
+ Lichtverschmutzung macht uns krank.

 

Die Soziologen sagen uns, dass wir nur noch 2-5% der Tageszeit in der Natur sind. Und ich Frage, wie viel Zeit verbleibt da für den nächtlichen Sternenhimmel...?

 

Also - Lasst uns wieder der Natur mehr begegnen; auch bei Nacht! Das Licht jedes einzelnen Sterns trägt eine spannende Geschichte mit sich von fremden Welten, die uns letztlich helfen, unsere eigene Welt zu begreifen.

 

Das Sternenlicht stiftet unser Weltbild.
Wer das näher erzählt bekommen möchte, kommt einfach zu einem meiner Vorträge (-:“

 

Mir selbst hat der Vortrag sehr gut gefallen und ich habe neues gelernt!

 

Herr Dr. Hager ist Botschafter der ESO und hat die Sternwarten in Chile besucht.
Er berichtete, dass die Milchstraße dort so hell ist, dass sein Körper eine Schatten warf! Die Venus war beim Aufgang so gleißend hell, dass  sich der Schatten seines Körpers an der Gebäudewand in 80 m Entfernung zeigt.

 

Unglaublich!!

 

Herzlichen Dank, Dietmar!

 

cs
Hubert

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren